BayernLB

Verhaltenskodex – Leitlinie für das tägliche Handeln

Unser Verhaltenskodex bildet das Fundament für das tägliche Handeln der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. So vielfältig wie die täglichen beruflichen Herausforderungen in der Bank sind daher auch die Themenfelder, die im Verhaltenskodex geregelt werden. Sie reichen von Einhaltung rechtlicher Vorgaben und dem Umgang mit Interessenkonflikten über den fairen Umgang mit Wettbewerbern bis zur gesellschaftlichen Verantwortung.

Auch den Anspruch zur aktiven Unterstützung einer nachhaltigen Entwicklung hat die BayernLB unter dem Leitmotiv „Wir fühlen uns einer nachhaltigen Entwicklung der Gesellschaft verpflichtet“ im Verhaltenskodex verankert.

Alle neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erhalten den Verhaltenskodex zusammen mit ihren Einstellungsunterlagen ausgehändigt.

Unser Verhaltenskodex für eine nachhaltige Entwicklung

„Wir gehen aktiv und umfassend die Herausforderungen einer nachhaltigen Entwicklung an und nehmen unsere Verantwortung durch die Berücksichtigung ökologischer, ökonomischer und sozialer Aspekte entlang der gesamten Wertschöpfungskette wahr. Dies geschieht im eigenen Betrieb durch Schonung wertvoller Ressourcen, durch die Vermeidung negativer Auswirkungen auf die Umwelt sowie durch einen verantwortungsvollen Umgang mit unseren Mitarbeitern.

Darüber hinaus werden Nachhaltigkeitsaspekte von uns bei der Bewertung von (Geschäfts-)Transaktionen berücksichtigt. Unser Handeln sowie unsere Geschäftsbeziehungen und -transaktionen beurteilen wir jeweils nach ethischen Grundsätzen und Nachhaltigkeitsaspekten. Wir beachten die Vereinbarkeit mit den einschlägigen internationalen Umwelt-, Ethik- und Sozialstandards, zu denen wir uns bekennen.

Die Integration von sozialen und umweltbezogenen Anforderungen in unsere Finanzierungs- und Kapitalmarktangebote bietet unseren Kunden und uns die Möglichkeit, Risiken und Chancen, die sich aus globalen Herausforderungen wie dem Klimawandel und der Ressourcenverknappung ergeben, umfassend zu berücksichtigen und so einen aktiven Beitrag zu einer nachhaltigen Entwicklung zu leisten.“