BayernLB

20.09.2018

Stephan Hautkappe verantwortet das Mittelstandsgeschäft bei der BayernLB

München – Stephan Hautkappe wird neuer Leiter des Bereichs „Mittelstand“ bei der BayernLB. Bisher leitet Hautkappe (54) das mittelständische Firmenkundengeschäft der BayernLB in Düsseldorf und betreut von dort die Region West. Er wird seine Position zum 1. Januar 2019 antreten und folgt auf Jürgen Machalett, der die BayernLB aus persönlichen Gründen verlässt.

„Mit Stephan Hautkappe übernimmt eine bewährte Führungskraft aus den eigenen Reihen die Leitung des Bereichs Mittelstand. Er verfügt über umfangreiche Erfahrungen in der Führung von Vertriebseinheiten bei verschiedenen Kreditinstituten. Stephan Hautkappe ist sehr vertriebsstark und besitzt ausgeprägtes Kredit-Know-how“, betont Michael Bücker, Firmenkundenvorstand der BayernLB. „Ich bin überzeugt, dass Stephan Hautkappe das gut etablierte Mittelstandsgeschäft mit seinen Impulsen positiv weiter entwickeln wird. Mein herzlicher Dank gilt seinem Vorgänger Jürgen Machalett, der mit seiner jahrzehntelangen Erfahrung im Firmenkundengeschäft und seiner ausgeprägten Vertriebsorientierung das Mittelstandsgeschäft unseres Hauses maßgeblich weiter entwickelt hat. Dies gilt insbesondere für die erfolgreiche Etablierung der regionalen Vertriebsstandorte der BayernLB in Hamburg, Frankfurt und Stuttgart, die er erfolgreich aufgebaut und vorangetrieben hat“, sagt Bücker.

Stephan Hautkappe ist seit dem Jahr 2010 für die BayernLB als Abteilungsleiter Mittelstand in Düsseldorf tätig, hat den Vertriebsstützpunkt Düsseldorf aufgebaut und erfolgreich in der Region etabliert. Zu Beginn seiner beruflichen Laufbahn sammelte Hautkappe Erfahrungen im Kreditbereich der Sparkasse Witten und der Bayerischen Vereinsbank, bevor er 1993 als Kundenbetreuer zur BHF Bank nach München wechselte. 1995 übernahm er bei der damaligen DG Bank die Leitung des Firmenkundenbereichs Schwaben. Nach seiner Tätigkeit als CFO bei einem Technologieunternehmen arbeitete er ab dem Jahr 2001 als Key Account Manager bei der HypoVereinsbank, von wo er 2010 zur BayernLB wechselte.