BayernLB

01.02.2019

BayernLB und DKB mit umfassenden Lösungsangeboten für die Energiewirtschaft auf der E-world 2019

Gemeinsamer Messeauftritt in Halle 3.0, Stand 224

München/Berlin – Die BayernLB und ihr Tochterunternehmen DKB präsentieren gemeinsam die Bandbreite ihrer Lösungsangebote für die Energiewirtschaft auf der internationalen Fachmesse „E-world energy & water 2019“ in Essen. Am Stand 224 in Halle 3 stehen zahlreiche Experten von BayernLB und DKB den Fachbesuchern für Gespräche zur Verfügung.

Sowohl die BayernLB als auch die DKB mit Sitz in Berlin sind langjährige Branchenkenner der Energiewirtschaft. Die BayernLB bietet zahlreiche Produkte zur Absicherung von Preisrisiken, die an den volatilen Energie- und Rohstoffmärkten stark gefragt sind. Auch wurde das Angebot für Commodity Clearing Services der BayernLB erweitert. Die DKB begleitet Stadtwerke, kommunale Energieversorger, Investoren und Projektierer – insbesondere bei Finanzierungen, Zahlungsverkehr und Geldanlage.

Das interdisziplinäre Rohstoffhändler-Team der BayernLB besteht aus erfahrenen Finanzhändlern, Diplomingenieuren und Rohstoff-Analysten und deckt die Bereiche Öl, Gas, Kohle, Strom, CO2 und Edelmetalle ab. Im Gasgeschäft bietet die BayernLB Swaps auf die Gasindizes der Handelspunkte TTF, NCG, Gaspool und NBP an, die physischen Handelsaktivitäten decken auch die Marktgebiete NCG und Gaspool ab. Im Produkt CO2 wird neben den etablierten Festpreisprodukten auch der Handel auf Basis eines Durchschnittspreises angeboten.

Darüber hinaus werden umfassende Commodity Clearing Services für die Underlyings Strom, Gas sowie CO2-Zertifikate über den zentralen Kontrahenten ECC angeboten. Der Service-Fokus liegt auf Individualisierbarkeit, um den unterschiedlichen Bedürfnissen entsprechen zu können. Dazu zählen u. a. verbindliche Servicezeiten sowie ein deutschsprachiges Expertenteam.

Die DKB verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung bei vielfältigen Finanzierungsvorhaben im Energiebereich, z. B. bei Strom- und Gasnetzübernahmen von Stadtwerken und Erneuerbare-Energie-Projekten. Sie ist einer der größten Finanzierer der Energiewende mit einem einschlägigen Kreditvolumen von rund 11 Mrd. Euro. Ergänzend bietet die DKB unter dem Label Energy Solutions Finanzlösungen für Vorhaben im Bereich Kraft-Wärme-Kopplung, E-Mobilität sowie Contracting und Speicherlösungen an. Die Beratung der DKB-Experten und hauseigenen Verfahrensingenieure schließt dabei auch die Auswahl und Beantragung des richtigen öffentlichen Förderprogramms ein.

Über die BayernLB:

Die BayernLB ist die Bayerische Bank für die deutsche Wirtschaft. Im Fokus der BayernLB stehen die Kunden. Dazu zählen Mittelständler und Großunternehmen, Sparkassen und die Öffentliche Hand, die Immobilienwirtschaft und Privatkunden, die innerhalb des Konzerns insbesondere von der Deutschen Kreditbank (DKB) versorgt werden. Eigentümer der BayernLB sind der Freistaat Bayern und die bayerischen Sparkassen.

Über die DKB:

Die Deutsche Kreditbank AG (DKB) mit Hauptsitz in Berlin betreut mit ihren insgesamt über 3.400 Mitarbeitern Geschäfts- und Privatkunden. Die Bilanzsumme der DKB beläuft sich auf über 75 Mrd. Euro, rund 83 Prozent davon setzt sie in Form von Krediten ein. Als Partner von Unternehmen und Kommunen hat sich die Bank frühzeitig auf zukunftsträchtige Branchen in Deutschland spezialisiert: Wohnen, Gesundheit, Pflege, Bildung, Landwirtschaft und Erneuerbare Energien. Im Privatkundengeschäft ist die DKB die zweitgrößte Direktbank Deutschlands. Sie bietet ihren rund 4,1 Millionen Privatkunden seit mehr als 15 Jahren die Möglichkeit, die täglichen Bankgeschäfte online abzuwickeln.