BayernLB

01.07.2019

Stephan Winkelmeier tritt Amt als Vorstandsvorsitzender bei der BayernLB an

München - Stephan Winkelmeier hat heute sein Amt als neuer Vorstandsvorsitzender der BayernLB angetreten. Er übernimmt das Amt von Dr. Edgar Zoller, der die Bank seit Jahresbeginn interimistisch geführt hatte und nun wieder in seine Funktion als stellvertretender Vorstandsvorsitzender zurückkehrt.

„Ich freue mich sehr auf die neue Herausforderung“, so der neue CEO der BayernLB. „Gemeinsam mit meinen Vorstandskollegen will ich die BayernLB auf Basis des in den letzten Jahren Erreichten strategisch weiter entwickeln und im Sinne unserer Kunden, Eigentümer und Mitarbeiter in eine erfolgreiche Zukunft führen“, so Winkelmeier weiter.

Dr. Wolf Schumacher, Vorsitzender des Aufsichtsrats der BayernLB: „Im Namen des gesamten Aufsichtsrates der Bank wünsche ich Stephan Winkelmeier einen guten Einstieg bei der BayernLB und bei seiner Tätigkeit stets eine glückliche Hand. Ich bin davon überzeugt, dass er alle persönlichen und fachlichen Voraussetzungen mitbringt, um erfolgreich zu sein. Gleichzeitig bedanke ich mich bei Dr. Edgar Zoller, bei dem die Bank in den letzten Monaten des Übergangs in den allerbesten Händen war“, so Aufsichtsratschef Schumacher.

Der gebürtige Regensburger Winkelmeier war zuvor Chief Executive Officer und Vorstandssprecher der FMS Wertmanagement und gehörte dem Führungsgremium der bundeseigenen Abwicklungsanstalt für die verstaatlichte Hypo Real Estate seit 2015 an. Winkelmeier war von Mai 2017 bis Juni 2019 Mitglied des Aufsichtsrates der BayernLB, bei der er von 2010 bis 2014 bereits als CFO und COO im Vorstand tätig war. Vorherige Karrierestationen des Bank- und Diplomkaufmanns waren die HypoVereinsbank und die Bank Austria, wo er als Chief Risk Officer im Vorstand Verantwortung trug.