BayernLB

01.08.2019

BayernLB begleitet Dual Tranche Green Hybrid Bond für die EnBW AG

Erste „Green Hybrid“ Transaktion in Deutschland

München – Die BayernLB hat als Joint Lead Manager eine grüne Hybridanleihe für die EnBW arrangiert, die mit den Erlösen ausschließlich klimafreundliche Projekte finanziert. Die auf das Thema Nachhaltigkeit spezialisierte Ratingagentur ISS-oekom hat den EnBW-Anleihen die Einhaltung der Green Bond Principles bestätigt. Zudem wurden die Grünen Hybridanleihen nach den hohen Standards der Climate Bonds Initiative (CBI) zertifiziert. Die Anleihen haben jeweils ein Volumen von 500 Millionen Euro und Laufzeiten von rund 60 Jahren.

„Diese Transaktion hat einen neuen Maßstab gesetzt“, erklärt Dr. Jörg Senger, Bereichsleiter Sales und Origination bei der BayernLB. „Es ist nicht nur der erste „Green Hybrid“ aus Deutschland, sondern auch die erste Anleihe nach der neuen EU-Prospektrichtlinie“. Immer mehr institutionelle Anleger investieren heute bevorzugt in nachhaltige Finanzanlagen. Damit rückt der Aspekt der Klimafreundlichkeit allein aufgrund seiner zunehmenden wirtschaftlichen Relevanz weiter ins Zentrum unternehmerischen Handelns.

EnBW- Finanzvorstand Thomas Kusterer erklärt: „Die Grünen Anleihen waren bereits in kürzester Zeit mehrfach überzeichnet. Das zeigt das wirtschaftliche Vertrauen in uns und die Anerkennung unserer Strategie durch den Kapitalmarkt. Die Eigenkapitalkomponente der Hybridanleihen wirkt sich zudem positiv auf unser Bonitätsprofil aus.”