BayernLB

24.09.2020

BayernLB beruft Gero Bergmann in den Vorstand

Dr. Edgar Zoller wechselt nach 12 Jahren erfolgreicher Vorstandstätigkeit in den Ruhestand

München - Der Aufsichtsrat der BayernLB hat in seiner heutigen Sitzung Herrn Gero Bergmann in den Vorstand der Bank berufen. Bergmann, dessen Bestellung noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Aufsicht steht, wird im Vorstand der BayernLB künftig das Immobilien- und Sparkassengeschäft verantworten. Seine neue Position wird Bergmann (50) spätestens zum 1. Mai 2021 antreten. Er folgt im Vorstand auf Dr. Edgar Zoller, der nach Ablauf seines Vertrages Ende April 2021 mit 64 Jahren in den Ruhestand geht.
Gero Bergmann wechselt aus dem Vorstand der BerlinHyp, bei der er seit dem Jahr 2011 das Immobiliengeschäft leitet, zur BayernLB. Der gelernte Bankkaufmann und studierte Jurist war zuvor bereits in verschiedenen Führungsfunktionen im Immobilienbereich für die BerlinHyp tätig.

„Wir freuen uns, dass wir mit Gero Bergmann einen äußerst erfahrenen Immobilienspezialisten gewinnen konnten, der das nationale und internationale Geschäft von der Pike auf kennt und zugleich tief in der Sparkassen-Finanzgruppe verwurzelt ist“, kommentiert der Aufsichtsratsvorsitzende der BayernLB, Dr. Wolf Schumacher, die Vorstandspersonalie. „Wir sind davon überzeugt, dass er bestens in das Vorstandsteam unter Führung von Stephan Winkelmeier passt und die strategische Neuausrichtung der Bank mit vorantreiben wird“, so Schumacher weiter.
Gleichzeitig sprach Schumacher im Namen des gesamten Aufsichtsrates Edgar Zoller seinen ausdrücklichen Dank und Anerkennung aus. „Edgar Zoller hat in den 12 Jahren seiner Vorstandstätigkeit die BayernLB in hervorragender Weise vertreten und maßgeblich zur erfolgreichen Neupositionierung der Bank beigetragen. Neben seiner erfolgreichen Immobilientätigkeit hat er insbesondere als für das Sparkassengeschäft zuständiger Vorstand und stellvertretender Vorstandsvorsitzender die Bank in herausragender Weise geprägt“, so Schumacher.