Landeshauptstadt München begibt Schuldscheindarlehen
BayernLB

24.11.2021

Landeshauptstadt München begibt Schuldscheindarlehen

Die BayernLB begleitet die erfolgreiche Transaktion

München - Die Landeshauptstadt München hat drei Schuldscheindarlehen mit einem Gesamtvolumen von 400 Mio. Euro erfolgreich am Kapitalmarkt platziert. Damit kann sich die Stadt langfristig das günstige Zinsniveau sichern. Begleitet wurde die Emission von der BayernLB.

Die syndizierten Schuldscheindarlehen mit Laufzeiten von acht, zehn und zwanzig Jahren stießen vor allem bei deutschen Investoren auf großes Interesse. Das Orderbuch war doppelt überzeichnet. Neben Banken finden sich vor allem Sparkassen, Versicherungen sowie Bausparkassen und Versorgungskassen unter den Zeichnern. Nach der ebenfalls sehr erfolgreichen Emission des ersten Social Bond der bayerischen Landeshauptstadt im Februar 2020, die ebenfalls von der BayernLB begleitet wurde, ist diese Transaktion ein weiterer Beweis für das hervorragende Kapitalmarktstanding und die Kreditqualität der Landeshauptstadt.