BayernLB

Sicherer Nachschub im Verkehrsnetz

Für die Anschaffung neuer Züge im Personennahverkehr in NRW stellt die BayernLB das benötigte Darlehen zur Verfügung.

Auf einem Liniennetz mit einer Länge von rund 11.800 Kilometern sorgen die Verkehrsunternehmen im Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) für etwa acht Millionen Einwohner im Großraum Ruhrgebiet und Niederrhein für hochwertige öffentliche Mobilität. Für den Erwerb von 31 fabrikneuen S Bahn-Triebzügen zum Betrieb des künftigen S-Bahn-Netzes vertraut der VRR auf eine Finanzierung der BayernLB.

VRR und BayernLB finanzieren mithilfe eines Darlehens zwei der sechs Finanzierungstranchen gemeinsam. Die Züge werden dann ab Dezember 2019 durch die Abellio Rail NRW im Betrieb eingesetzt.

Auszug aus der Pressemeldung des VRR:

„Um in die S-Bahn-Fahrzeugflotte investieren zu können hat sich der Zweckverband VRREigenbetrieb Fahrzeuge und Infrastruktur im Rahmen von zwei Darlehensausschreibungen günstige Kreditkonditionen gesichert. Für die 25 Jahre laufende Finanzierung der Stadler-Neufahrzeuge erhielten die Bayerische Landesbank, die KfW IPEX-Bank und die Europäische Investitionsbank den Zuschlag. Die Gebrauchtfahrzeuge werden 15 Jahre über die Bayerische Landesbank finanziert. Da es sich um sogenannte Annuitätendarlehen handelt, bleiben die zu zahlenden Raten über die gesamte Laufzeit der Kreditverträge konstant und sind damit über den vollständigen Lebenszyklus der Fahrzeuge fest kalkulierbar.“