Corporates Talk - Unser Impulsgeber
BayernLB

Unser Impulsgeber

Zur Person

Michael Schütt
Head of Finance, Fraport AG

Michael Schütt studierte BWL an der Universität Hamburg. Seine berufliche Karriere begann er mit einem Traineeprogramm und war dann 8 Jahre im Bankensektor als Relationship Manager tätig. Im Anschluss daran wechselte er in die Industrie und leitete zunächst für drei Jahre das Treasury bei der Kolbenschmidt Pierburg AG.

Seit 2005 führt Herr Schütt die Abteilung Finanzen der Fraport AG und übernahm daneben zusätzlich verschiedene Projektleitungen sowie die Geschäftsführung der Finanzierungsgesellschaft im Ausland.

fraport_schuett © Fraport

Zum Unternehmen

Fraport AG

Die Fraport AG gehört zu den international führenden Unternehmen im Airport-Business und ist an 31 Flughäfen auf vier Kontinenten aktiv. Der Konzern erwirtschaftete in 2019 bei 3,7 Milliarden Euro Umsatz ein Jahresergebnis von rund 454 Millionen Euro. 2019 nutzten insgesamt mehr als 182 Millionen Passagiere die Flughäfen mit einem Fraport Anteil von mindestens 50 Prozent. Aufgrund der COVID-19-Pandemie lag der entsprechende Wert für 2020 lediglich bei 52 Millionen Passagieren. „Gute Reise! Wir sorgen dafür“ heißt der Claim, dem sich der Flughafenbetreiber in seinem Leitbild verpflichtet hat. Bei allen Dienstleistungen und Services steht der Kunde im Fokus. Dieser Anspruch gilt sowohl an Deutschlands größtem Luftverkehrsdrehkreuz in Frankfurt, als auch weltweit an allen Standorten.

Am Heimatstandort Frankfurt begrüßte Fraport im Jahr 2019 mehr als 70,5 Millionen Passagiere und schlug ein Cargo-Volumen von rund 2,21 Millionen Tonnen um. Im Jahr 2020 wurden aufgrund der COVID-19-Pandemie lediglich 18,8 Millionen Passagiere befördert. Das Cargo-Volumen lag bei rund 2,0 Millionen Tonnen. Als bedeutendes internationales Luftverkehrsdrehkreuz zählt der Flughafen Frankfurt im Passagier- und Cargo-Verkehr zu den führenden Airports in Europa.

Die Airport-City Frankfurt ist darüber hinaus mit annähernd 81.000 Beschäftigten in etwa 450 Unternehmen die größte lokale Arbeitsstätte in Deutschland und attraktiver Anziehungspunkt für weitere Unternehmen im ökonomisch bedeutsamen Rhein-Main-Gebiet. Durch die Synergie-Effekte des Standorts, die vernetzte Expertise und die intermodale Infrastruktur deckt der Flughafen Frankfurt die steigenden Bedürfnisse der florierenden hessischen und der exportorientierten deutschen Wirtschaft nach optimalen Verbindungen an die globalen Wachstumsmärkte. Damit ist der Flughafen Frankfurt in der Mitte Europas eines der bedeutendsten Luftverkehrsdrehkreuze der Welt und wichtige Infrastruktur für den Wirtschaftsstandort Deutschland.