Die Referenten und engagierten Unternehmen
BayernLB

Die Referenten

Bernd Edelmann

CFO, IONITY

Bernd Edelmann verantwortet bei IONITY in seiner Funktion als Chief Financial Officer (CFO) die Bereiche Corporate Finance, Treasury, Controlling, Accounting, Tax und Procurement.

Edelmann kam kurz nach Gründung im April 2018 zu IONITY und ist seitdem maßgeblich am Aufbau von Strukturen und Prozessen beteiligt. Zudem entwickelt er im Management Board die strategische Ausrichtung und Finanzierung von IONITY in 24 europäischen Ländern weiter.

Edelmann studierte Betriebswirtschaftslehre an der Universität Augsburg und der Katz Graduate School of Business der University of Pittsburgh in den USA. Von einem starken Unternehmensberatungshintergrund kommend war er vor IONITY erfolgreich in leitender Position in verschiedenen Unternehmen tätig.

Über IONITY

IONITY macht das Reisen mit Elektrofahrzeugen zur neuen Normalität.

Das Unternehmen baut und betreibt entlang europäischer Autobahnen ein High Power Charging (HPC) Netzwerk mit modernster Technik und einer Ladekapazität von bis zu 350 kW. Damit profitieren die Fahrer heutiger und zukünftiger Generationen von Elektrofahrzeugen während ihrer Zwischenstopps – bei Verwendung des führenden europäischen Ladestandards CCS (Combined Charging System) – von maximalen Ladegeschwindigkeiten. Jede IONITY-Ladestation bietet durchschnittlich vier Ladepunkte. Als Bekenntnis zur Nachhaltigkeit laden Kunden an allen IONITY-Chargern 100 % erneuerbare Energie für emissionsfreies und CO2-neutrales Fahren.

IONITY wurde 2017 gegründet und ist ein Joint Venture der Automobilhersteller BMW Group, Ford Motor Company, Hyundai Motor Group, Mercedes Benz AG und des Volkswagen Konzerns mit Audi und Porsche.

Mehr als 100 Mitarbeiter gestalten bei IONITY die Zukunft der E-Mobilität. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in München und ein weiteres Büro in Oslo, Norwegen. IONITY ist eine international eingetragene Marke.

Weitere Informationen finden Sie auf: www.ionity.eu

ionity_edelmann © IONITY

Arne Kolfenbach

Mitglied des Vorstands und Chief Financial Officer, Webasto SE

Arne Kolfenbach ist seit 1. September 2020 Mitglied des Vorstands der Webasto SE. Als Chief Financial Officer verantwortet er im Vorstand die Bereiche Finanzen, globale Prozessoptimierung und IT der Webasto Gruppe.

Vor seinem Wechsel zu Webasto hatte Arne Kolfenbach verschiedene kaufmännische Funktionen in Beratung und Industrie inne. Von 2001 bis 2003 war er als Senior Consultant im Bereich Corporate Finance für die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Andersen in Paris (Frankreich) tätig.

2004 kam Kolfenbach zum Luft- und Raumfahrtkonzern Airbus (damals: EADS). Nach zwei Jahren in der Konzernrevision der Gruppe in Paris bekleidete er verschiedene internationale Führungspositionen im Bereich Finance & Controlling an den Standorten Toulouse (Frankreich) und München. Zuletzt verantwortete er bei Airbus von 2015 bis 2020 als Senior Vice President die Finanzen des Geschäftsbereichs Connected Intelligence sowie des Digital Transformation Office der Defence and Space Division.

Über Webasto

Die Webasto Gruppe ist globaler innovativer Systempartner der Mobilitätsbranche und zählt zu den 100 größten Zulieferern der Automobilindustrie weltweit. Das Angebot des Unternehmens umfasst eigen entwickelte Dach-, Heiz- und Kühlsysteme für verschiedene Fahrzeugarten, Batterien und Ladelösungen für Hybrid- und Elektrofahrzeuge sowie ergänzende Services rund um das Thermomanagement und die Elektromobilität. Zu den Kunden von Webasto zählen Hersteller von Personenkraftwagen, Nutzfahrzeugen und Booten ebenso wie Händler und Endkunden. 2020 erzielte die Gruppe einen Umsatz von rund 3,3 Milliarden Euro und beschäftigte mehr als 14.000 Mitarbeitende an über 50 Standorten. Der Hauptsitz des 1901 gegründeten Unternehmens befindet sich in Stockdorf bei München.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.webasto-group.com

webasto_kolfenbach © Webasto SE

Lars Walch

Vice President Strategy & Sales EnBW mobility+ AG & Co. KG

  • Lars Walch studierte Wirtschaftsingenieurwesen an der Universität Karlsruhe (KIT).
  • Von 1999 bis 2006 arbeitete er bei der smart GmbH als Produktmanager für Telematik und Antriebsstrang – inklusive alternative Antriebe für elektrische Fahrzeuge.
  • 2005/06 leitete er das Pilotprojekt „smart electric drive” in London.
  • Seit Ende 2006 arbeitet Lars Walch bei der EnBW. Dort verantwortete er bislang verschiedene strategische Themen wie Smart Metering oder intelligente Stromnetze (Smart Grid). 2008 startete er das erste Forschungsprojekt der EnBW im Bereich Ladeinfrastruktur für E-Autos.
  • Mit mehr als zwölf Jahren Erfahrung ist Lars Walch ein echter Pionier der Elektromobilität – regional, national und auch international. In dieser Zeit war er mit verantwortlich dafür, dass sich der Bereich E-Mobilität zu einem schnell wachsenden Geschäftsfeld der EnBW entwickelte.
  • In seiner Rolle als Leiter Vertrieb & Portfoliosteuerung entwickelt Lars Walch aktuell den Ausbau des E-Mobilitäts-Bereichs der EnBW weiter. Dabei verantwortet er alle relevanten strategischen Themen, das Partnerprogramm, die Standortakquise, die weitere Internationalisierung des Geschäftsbereichs sowie den Vertrieb von Ladelösungen.

Über EnBW mobility+
Das Unternehmen ist heute nicht nur einer der führenden Ladeinfrastrukturbetreiber in Deutschland und - über das Joint Venture SMATRICS EnBW - auch in Österreich. Mit ihrem EnBW mobility+ Angebot konnte die EnBW wiederholt den Test zum besten Elektromobilitätsanbieter Deutschlands für sich entscheiden (connect Ladenetztest 07/2020 und 12/2020).
Weitere Informationen zum Leistungsangebot für Unternehmen finden Sie hier

enbw_logo_standard_72 © EnBW AG