BayernLB

Geht der deutsche Abschwung weiter? - Blickpunkt "Die Woche"

Der deutsche Industrie-PMI signalisiert weiterhin einen Abschwung und das ifo Geschäftsklima dürfte diese Vorgaben bestätigen. Zudem: Verbraucherpreise und deutscher Arbeitsmarkt.

Der deutsche Industrie-PMI ist im August zwar leicht gestiegen. Besonders die zukunftsgerichteten Komponenten (Auftragseingänge und Geschäftsaussichten) fielen allerdings sehr schwach aus und der Indikatorstand von 43,6 Punkten zeigt weiterhin keine Ausweitung der Wirtschaftsleistung.

Nächste Woche wird spannend, ob das ifo Geschäftsklima diese Vorgaben bestätigen wird. Die ifo Konjunkturuhr, die die Befragungssalden zu Geschäftserwartungen und Geschäftslage der Unternehmen darstellt, zeigte bereits im Juli eine deutliche Bewegung in den Abschwung-Quadranten. Zuvor hatte der „Zeiger“ sehr lange einen Boom signalisiert und sich 2019 an der Grenze zum Abschwung-Quadranten entlang bewegt. Die Frage ist nun, ob sich die Stimmungseintrübung fortsetzt und sich der „Zeiger“ in Richtung Rezessions-Quadranten weiterbewegt oder eine Stabilisierung zurück in Richtung „Boom“ erfolgen kann. Wir gehen in der kurzen Frist angesichts des weiterhin virulenten Handelskonfliktes und der ausbleibenden Fortschritte im Brexit-Prozess jedenfalls erstmal von einer weiteren Eintrübung aus.

Was in der nächsten Woche wichtig wird

Auch andere Frühindikatoren dürften auf eine angeschlagene Stimmung hinweisen und der deutsche Arbeitsmarkt keine dynamischen Impulse aufzeigen.

Lesen Sie weiter Die Woche 26.8.– 30.8.2019