BayernLB Research Perspektiven
BayernLB

Risiko-Inventur

Der Aufschwung geht weiter und die Zinsen steigen moderat. Während sich die Corona-Situation zunehmend entspannt, drohen Risiken von anderer Seite.

Perspektiven Ausgabe 09/2021 (29.09.2021)

Kurz & klar

  • Die Konjunkturerholung setzt sich mit geringerer Dynamik, dafür aber länger fort.
  • Trotz zunächst weiter steigender Inflation dürfte der Inflationsdruck temporär bleiben.
  • Während das Corona-Risiko für die Wirtschaft abnimmt, nehmen andere Risiken zu.
  • Steigende Zinsen haben das Zins-Conundrum gelöst.
  • Trotz kurzfristiger Korrekturen bleiben wir konstruktiv für risikoreichere Assets.

Video: Auf einen Espresso mit Chefvolkswirt Jürgen Michels

Editorial

Während des Sommers hat sich das Zins-Conundrum mit dem Wegfall technischer Faktoren durch steigende längerfristige Zinsen teilweise aufgelöst. Die erwartete Tapering-Ankündigung der Fed und die Überlegungen zur Normalisierung der Geldpolitik anderer Zentralbanken haben dies unterstützt. Mit nachlassenden Corona-Einschränkungen geht der globale Aufschwung weiter und die Renditen steigen moderat. Die jüngsten Entwicklungen in China zeigen jedoch, dass es neben Corona weitere Risiken gibt, die diese Entwicklung stören könnten.

Obwohl der zweite Corona-Herbst auf der Nordhalbkugel mit steigenden Infektionen begonnen hat, kam es in den Ländern mit hohen Impfquoten zu keiner Überlastung der Gesundheitssysteme. Vielerorts wurden die Restriktionen sogar weiter gelockert. Auch wenn das Risiko einer erneuten Eskalation bleibt, dürfte sich die epidemische Lage nicht nur...

Lesen Sie weiter: Risiko-Inventur - Perspektiven 09/2021