BayernLB

Die Fed bewegt sich

Während die Fed das allmähliche Ende der ultra-lockeren Geldpolitik einläutet hat, bleibt bei der EZB zunächst noch alles beim Alten.

Perspektiven Ausgabe 07/2021 (30.6.2021)

Kurz & klar

  • Impferfolge flankieren dynamische Konjunkturerholung.
  • Delta-Variante kann vierte Welle auslösen, aber wohl keine umfassenden Lockdowns.
  • Inflationsdruck bleibt vorübergehend hoch.
  • Fed hat Pfad der Rückführung der ultra-lockeren Politik betreten, die EZB noch nicht.
  • Risikoreichere Assets bieten trotz steigender Zinsen weiter Potenzial.

Video: Auf einen Espresso mit Chefvolkswirt Jürgen Michels

Editorial

Der Dreiklang aus steigender Impfquote, beschleunigender Konjunktur und höherer Inflation war auch im Juni zu hören. Die sich auch in einigen Industrieländern stark verbreitende Delta-Variante des Virus verdeutlicht jedoch, dass die Pandemie noch nicht unter Kontrolle ist und vor allem die Schwellenländer wirtschaftlich weiter belastet. Mit einer vierten Welle ist daher auch in Europa zu rechnen. Wegen der hohen Anzahl von Geimpften dürften jedoch schwere Verläufe begrenzt bleiben und übergreifende Lockdowns (und wirtschaftliche Schäden) zur Entlastung des Gesundheitssystems nicht notwendig sein.

Mit dem Reißen der 5%-Marke bei der US-Inflation und der Aussicht, dass dies noch nicht der Höhepunkt gewesen sein könnte, signalisierten die Fed-Gouverneure mit dem Anheben der Leitzinserwartungen, dass die jetzige ultra-lockere Geldpolitik nicht für die Ewigkeit ist. Damit wurde der erste wichtige Schritt zur Rückführung der außergewöhnlichen Geldpolitik getan, und die Finanzmärkte haben dies ohne großes Tantrum zur Kenntnis genommen. Daher dürften nun bald, wahrscheinlich im Gebirge von Jackson-Hole, die nächsten verbalen Schritte folgen, die dann ab November mit einer Rückführung der Anleihekäufe (Tapering) in die Tat umgesetzt werden könnten. Auch dies dürfte ohne Tantrum an den Märkten verarbeitet werden, wohl aber zu steigenden Renditen für US-Staatsanleihen und einer Konsolidierung der Aktienmärkte im Herbst führen.
...

Lesen Sie weiter: Die Fed bewegt sich - Perspektiven Ausgabe 07/2021