BayernLB

Research

Perspektiven

Unser kompakter, monatlich aktualisierter Ausblick auf Konjunktur und Finanzmärkte. Erscheinungstermin monatlich.

(Nach dem) Absturz (29.04.2020)

Die Weltwirtschaft befindet sich in einer tiefen Rezession. In der zweiten Jahreshälfte erwarten wir aber eine spürbare Erholung. Stark steigende Staatsschulden rücken in den Fokus der Finanzmärkte.

Kurz & klar

  • Prononcierterer BIP-Verlauf mit früherem Einbruch und etwas stärkerer Erholung.
  • Vorkrisenniveaus werden in vielen Ländern aber erst 2023 wieder erreicht.
  • Steigende Staatsschulden erhöhen Druck zu mehr Vergemeinschaftung im Euro-Raum.
  • EZB fungiert mit Ausweitung der Programme erneut als Lückenbüßer.
  • Trotz erneuter Bodenbildung sollte Asset-Allokation aggressiver ausgerichtet werden.

Lesen Sie weiter: (Nach dem) Absturz (Perspektiven Ausgabe 05/2020)

Corona-Pandemie löst tiefe (temporäre) Rezession aus (5-Jahresprognosen vom 19.3.2020)

Das Coronavirus hat eine tiefe globale Rezession ausgelöst. Nach Eindämmung der Pandemie erwarten wir eine schnelle Erholung, gefolgt von Jahren mit moderatem Wachstum. Die Zinsen bleiben niedrig.

Kurz & klar

  • Globale Rezession 2020 deutlich tiefer als in der Finanzkrise.
  • Lockere Geld- und Fiskalpolitik wirken erst nach Eindämmung des Virus.
  • Erholung von Konjunktur und risikoreichen Assets ab zweitem Halbjahr 2020.
  • Weiterer Anstieg der Verschuldung spricht weltweit für anhaltend lockere Geldpolitik.
  • Nachhaltigkeit und Digitalisierung werden noch wichtiger für Konjunktur und Märkte.

Lesen Sie weiter: Corona-Pandemie löst tiefe (temporäre) Rezession aus (Ausgabe 03/2020)