Mobilität
BayernLB

Mobilität

Automobilindustrie: Lieferkettenprobleme verzögern die Erholung (20.5.2022)

Lieferkettenprobleme belasten die Automobilproduktion und setzten die Zulieferindustrie unter Druck. Hersteller kommen dagegen dank Preissteigerungen mit den aktuellen Herausforderungen gut zurecht.

Kurz & klar

  • Lieferkettenprobleme belasten die Automobilproduktion stärker und länger als erwartet.
  • Der Halbleitermangel dauert an, Lieferstörungen bei Kabelbäumen sind ein vorübergehendes Problem.
  • Hersteller kommen dank Preissteigerungen mit den aktuellen Herausforderungen gut zurecht; die Zulieferindustrie steht dagegen unter hohem Druck.

Lesen Sie Automobilindustrie: Lieferkettenprobleme verzögern die Erholung (20.5.2022)

Luftfahrt: Leichte Bremsspuren am Himmel (26.4.2022)

Die Entwicklung des Luftverkehrs ist mit Unsicherheiten behaftet, wir gehen aber derzeit davon aus, dass der Nachholbedarf an Flugreisen den konjunkturellen Gegenwind überkompensiert.

Kurz & klar

  • Die Erholung des Passagierverkehrs setzt sich trotz Omikron-Variante fort.
  • Indirekte Folgen des Ukrainekriegs wie höhere Ölpreise oder ein geringeres Wirtschaftswachstum belasten die westlichen Airlines stärker als der Wegfall von Flugrouten nach/über Russland und Belarus.
  • Passagier- und Frachtströme verlagern sich infolge der gesperrten Lufträume nach Südosteuropa und an den Persischen Golf.
  • Luftfracht hat durch die Folgen der Corona-Pandemie deutlich an Bedeutung gewonnen.

Lesen Sie Luftfahrt: Leichte Bremsspuren am Himmel (26.4.2022)

Elektromobilität: Batteriefertigung in Europa nimmt Fahrt auf (9.3.2022)

Die Fertigung von Batteriezellen in Europa wird in den kommenden Jahren deutlich an Fahrt aufnehmen. Ob die europäischen Hersteller ihren Rückstand auf die Asiaten aufholen können, bleibt abzuwarten.

Kurz & klar

  • Der wachsende Absatz von Elektrofahrzeugen in Europa führt in den kommenden Jahren zu einem deutlich höheren Bedarf an Batterien für den Elektroantrieb.
  • Asiatische Batteriehersteller starten im Rennen um den europäischen Markt mit einem deutlichen Vorsprung, aber europäische Hersteller holen auf (unterstützt von Politik und Industrie).
  • Deutschen Anlagen- und Maschinenbauern eröffnet sich ein großes Marktpotenzial.
  • Das Recycling von Antriebsbatterien befindet sich noch in der Entwicklungsphase.

Lesen Sie Elektromobilität: Batteriefertigung in Europa nimmt Fahrt auf (9.3.2022)

"Ladeinfrastruktur E-Mobilität: Das Ende des Henne-Ei-Problems (25.10.2021)

Eine gut ausgebaute Ladeinfrastruktur ist eine Grundvoraussetzung für den Erfolg der Elektromobilität (dazu analysieren wir in der Studie "Fit, fitter, am fittesten - Europäische Autobauer im Vergleich" , wie gut diese für die strengeren Emissionsnormen von "Fit fot 55" aufgestellt sind). Die öffentliche Hand und private Unternehmen treiben den dringend notwendigen Ausbau nun voran.

Kurz & klar

  • Infolge der wachsenden Zahl an Elektrofahrzeugen auf den Straßen muss die Ladeinfrastruktur in Deutschland (und gang Europa) deutlich ausgebaut werden.
  • Der Großteil des Aufladens erfolgt an privaten Ladepunkten, aber die Bereitstellung öffentlicher Lademöglichkeiten ist eine wichtige Voraussetzung für den Erfolg der Elektromobilität.
  • Standort und ein attraktives Umfeld der Ladestationen sind wichtige Erfolgsfaktoren für private Investoren.

Lesen Sie Ladeinfrastruktur E-Mobilität: Das Ende des Henne-Ei-Problems (25.10.2021)

Fit, fitter, am fittesten - Europäische Autobauer im Vergleich (25.10.2021)

Wir analysieren, wie gut die europäischen Autobauer für die strengeren Emissionsnormen von "Fit fot 55" aufgestellt sind.

Kurz & klar

  • Vor allem der Verkehrssektor soll unter „Fit for 55“ strengere CO2-Ziele bekommen: die durchschnittlichen jährlichen Emissionen neuer Fahrzeuge sollen ab 2030 um 55% und ab 2035 um 100% gegenüber 2021 reduziert werden.
  • Übergangsweise helfen Hybridmodelle die Ziele zu erreichen, mittelfristig müssen die Autohersteller ihre Flotte auf mit Batterie betriebene Modelle (BEVs) umstellen. Die Hersteller bieten oft Plug-In Hybride (PHEV) als Version ihrer Modelle an. Reine Elektroautos sind noch unterrepräsentiert.
  • Bisher am besten aufgestellt ist Renault mit vielen Modellen als BEV. BMW, Daimler und VW haben Roadmaps, mit denen bereits vor 2035 eine Umsetzung der EU-Ziele möglich ist. Stellantis, insbesondere FCA, hinkt der Entwicklung noch hinterher.
  • Weiterhin notwendige hohe Investitionen sowie höhere Herstellungskosten für BEVs dürften den Cashflow und die Margen zukünftig belasten und mittelfristig Druck auf das Rating ausüben.

Lesen Sie weiter Fit, fitter, am fittesten – Europäische Autobauer im Vergleich

„Urban Air Mobility“: Multicopter & Co nähern sich dem Startfeld (12.7.2021)

Die „Urban Air Mobility“, also die neue Mobilität im städtischen Luftraum, nimmt Form an: Neue Unternehmen und innovative Projekte stehen in den Startlöchern.

Kurz & klar

  • Die „Urban Air Mobility“, also die neue Mobilität im städtischen Luftraum, nimmt Form an: Neue Unternehmen und innovative Projekte rund um die Nutzung von unbemannten, elektrisch angetriebenen Flugsystemen stehen in den Startlöchern.
  • Lufttaxis, Flughafen-Shuttles und Intercity-Flüge stehen beim Wettbewerb um die besten Antriebskonzepte im Fokus.
  • Deutliches Marktwachstum ab dem Jahr 2030 geht voraussichtlich mit einer Konsolidierung der Branche einher.

Lesen Sie weiter „Urban Air Mobility“: Multicopter & Co nähern sich dem Startfeld

Luftfahrt - Auf dem Weg ins Grüne (22.6.2021)

Die Luftfahrtindustrie will den Schadstoffausstoß verringern. Kurzfristig helfen die Modernisierung der Flotten und nachhaltige Kraftstoffe, langfristig rückt Wasserstoff in den Fokus.

Kurz & klar

  • Die Luftfahrtindustrie will den Schadstoffausstoß beim kommerziellen Flugbetrieb mit vielfältigen Maßnahmen verringern.
  • Kurzfristig helfen effizientere Triebwerke (Modernisierung der Flotten) und der verstärkte Einsatz von nachhaltigen Kraftstoffen bei der Verbesserung der Klimabilanz.
  • Langfristig rücken Wasserstoffflugzeuge in den Fokus, die Entwicklung steht allerdings noch am Anfang.
  • Elektroantriebe kommen nur für sehr kurze Strecken und Kleinflugzeuge infrage

Lesen Sie Luftfahrt - Auf dem Weg ins Grüne (22.6.2021)

Luftfahrt: Der lange Weg der Erholung (12.04.2021)

Die Luftfahrt leidet weltweit unter den Folgen der Corona-Pandemie, im zweiten Halbjahr dürfte die Erholung aber an Fahrt gewinnen.

Kurz & klar

  • Die weltweite Luftfahrt leidet noch immer massiv unter der Corona-Pandemie
  • Erholung der Branche wird im zweiten Halbjahr 2021 an Fahrt gewinnen und im kommenden Jahr voll zur Geltung kommen; Hintergrund sind ein hoher Nachholbedarf und eine zunehmende Verfügbarkeit von Impfstoffen
  • Konsolidierungsprozess in Europa gewinnt an Fahrt

Lesen Sie Luftfahrt: Der lange Weg der Erholung

Schienenverkehr: DB-Cargo auf der Suche nach der richtigen Spur (22.03.2021)

Schon seit Langem ist es das erklärte Ziel der Politik, den Anteil des Schienengüterverkehrs am gesamten deutschen Güterverkehr zu steigern.

Kurz & klar

  • Die Deutsche Bahn will die defizitäre DB-Cargo bis 2025 zum „Bahnlogistiker“ weiterentwickeln und profitabel machen.
  • Um dies zu erreichen, muss der gesamte Schienengüterverkehr modernisiert und gestärkt werden.
  • Automatisierung und Digitalisierung sind die Schlüssel zu einem zukunftsfähigen Schienengüterverkehr.

Lesen Sie weiter Schienenverkehr: DB-Cargo auf der Suche nach der richtigen Spur