BayernLB

Research

Neues Kapitel in der Brexit-Saga

Mal wieder sind die Augen auf das UK-Unterhaus gerichtet. Zudem wird es eine Flut an PMI-Zahlen und Reden von FOMC-Vertretern geben und es tagen die Notenbanken in Schweden, Neuseeland und der Schweiz.

Allein ein Blick auf das Pfund legt schnell nahe, dass es in Sachen Brexit mal wieder rund gehen muss. So wurde ein neues Kapitel der Brexit-Saga (Titel: „Der Vertragsbruch“) aufgeschlagen, nachdem die britische Regierung ein Gesetz („Internal Market Bill“) ins Unterhaus eingebracht hat, welches in vielen Punkten – vor allem beim Thema Staatshilfe und Nordirland – das so mühsam ausgehandelte Austrittsabkommen außer Kraft setzen würde und – was schon sehr bedenklich ist – der Regierung explizit (!) das Recht gäbe, gegen internationale Verträge und heimisches Recht zu verstoßen. So viel zum Thema „Rechtsstaatlichkeit“. Nun kann man nur hoffen, dass das Gesetz so nicht durch das Unter- und Oberhaus geht oder zumindest vom Supreme Court gekippt wird. Diese Woche passierte die Internal Market Bill allerdings bereits die erste Stufe im Unterhaus. Nächste Woche gehen die Debatten im Unterhaus weiter. Die Aussichten für einen Handelsabkommen zwischen EU und UK sind jedenfalls am Tiefpunkt angelangt. Zugleich werden nun abermals Rufe nach einem schottischen Unabhängigkeitsreferendum laut, da das Gesetz auch von Westminster abgetretene Rechte an Schottland in Frage stellt.

Der Wochenfahrplan

Neben Zentralbanksitzungen in Neuseeland und Schweden stehen die PMIs dies- und jenseits des Atlantiks sowie der ifo im Fokus.

Lesen Sie weiter Neues Kapitel in der Brexit Saga (21.9. – 25.9.2020, Die Woche)

Weitere Ausgaben (September/August 2020)

Nach der EZB- ist vor der Fed-Sitzung, auf welcher aber nur verbal und nicht mit weiteren Entscheidungen nachgelegt wird. Außerdem: Industrieproduktion und Einzelhandel in den USA, sowie BoE-Sitzung.
Nur verbale Nachschärfungen durch die Fed (14.9. – 18.9.2020, Die Woche)

Diese Woche steht ganz im Zeichen der Sitzung der EZB und deren Reaktion auf die Fed. Außerdem: Produktionszahlen in den großen Euro-Ländern, Bank of Canada-Sitzung und US-Inflationsdaten.
Der verblasste Glaube an die 2% (7.9. – 11.9.2020, Die Woche)

Die Euro-Inflationsrate dürfte im August wieder sinken. Sondereffekte können nicht über die kraftlose Dynamik hinwegtäuschen. Außerdem: ISM-Indizes, US-Arbeitsmarkt und deutsche Auftragseingänge.
Mehrwertsteuersenkung vs. Schlussverkauf (31.8. – 4.9.2020, Die Woche)

Je nach Inhalt der Rede von Powell in Jackson Hole könnte der Euro-Dollar Kurs nächste Woche die 1,20 in Angriff nehmen. Außerdem wichtig: ifo Geschäftsklima, US-Konsumausgaben und Konsumklimadaten.
Wie könnte die 1,20 geknackt werden? (24.8. – 28.8.2020, Die Woche)

Die Lira ist zuletzt auf ein neues Rekordtief abgerutscht. Die große Frage ist nun, ob ihr die türkische Notenbank auf ihrer Sitzung nächste Woche zur Hilfe kommt. Zudem: PMIs im Euro-Raum, USA & UK.
Lira im Abwärtsstrudel, was macht die CBRT? (17.8. – 21.8.2020, Die Woche)

Die US-Einzelhandelsumsätze dürften aufgrund der hohen Covid-Fallzahlen im Juli enttäuschen. In Europa richtet sich die Aufmerksamkeit auf die ZEW-Indikatoren, die wohl ebenfalls schwächeln werden.
Gedämpftere Shopping-Laune (10.8. – 14.8.2020, Die Woche)

Es wird sich in den USA wohl ein gemischtes Juli-Bild ergeben: Weitere Erholung in der Industrie aber Rückprall im wichtigen Dienstleistungssektor. Außerdem im Fokus: Juni-Produktion in Deutschland.
Nach dem Q2-BIP ist vor den Juli-ISM (3.8. – 7.8.2020, Die Woche)