BayernLB

Messe Frankfurt - Verlässliche Partnerschaft in herausfordernden Zeiten

BayernLB schnürt umfangreiches Finanzierungspaket für die Messe Frankfurt

Die Messe Frankfurt ist der weltweit größte Messe-, Kongress- und Eventveranstalter mit eigenem Messegelände – und schon seit vielen Jahren Kunde der BayernLB. Nun hat sich die Geschäftsbeziehung noch weiter vertieft: Die BayernLB hat ein umfangreiches Finanzierungspaket für Investitionsmaßnahmen der Messe strukturiert und umgesetzt. Das Paket besteht aus einer im Juni 2020 abgeschlossenen Brückenfinanzierung über 70 Millionen Euro und einer im Herbst umgesetzten Konsortialfinanzierung in Höhe von 150 Millionen Euro sowie einem Schuldscheindarlehen über 130 Millionen Euro.

„Bei sämtlichen Transaktionen konnten wir uns aufgrund unserer Beratungs- und Finanzierungskompetenz sowie der langjährigen partnerschaftlichen Geschäftsbeziehung zur Messe Frankfurt eine Führungsrolle sichern und uns erstmals als Führungs- und Hausbank der Messe positionieren“, erklärte dazu Christian Ulrich, Leiter der Einheit Corporate Structured Finance bei der BayernLB.

Die BayernLB fungiert bei der Konsortialfinanzierung als Koordinator, Mandated Lead Arranger, Bookrunner sowie Dokumentations- und Fazilitäts-Agent. Bei der Schuldscheintransaktion ist die BayernLB als Joint Lead-Arranger und Zahlstelle unter anderem für das zentrale Thema der Dokumentation verantwortlich.

„Wir freuen uns, dass wir ein so gutes, offenes, partnerschaftliches und vertrauensvolles Verhältnis zur BayernLB unterhalten. In Zeiten wie diesen – und jenen, die uns allen womöglich noch bevorstehen – ist es wichtig, verlässliche Partner an seiner Seite zu wissen“, so Gerald von Zenker, Head of Treasury der Messe Frankfurt.

© Messe Frankfurt GmbH/Valentin