BayernLB

Sparkassen-Kreditbasket XV nach Aufstockung mit Rekordpoolvolumen

Die im November gestartete Kreditpooling-Transaktion der Sparkassen-Finanzgruppe – der Sparkassen-Kreditbasket XV 2018 (S-KB XV) – ist am 14.05.2019 erfolgreich aufgestockt worden.

Der erstmals mit dem S-KB XIV angebotene zweite Einbringungstermin sechs Monate nach Transaktionsstart stieß auch in diesem Jahr auf große Nachfrage und konnte voll ausgeschöpft werden. So sichern 34 von 82 Teilnehmersparkassen zusätzliche 122,5 Mio. Euro, verteilt auf 71 Adressen, ab. Damit erhöht sich das Poolvolumen des S-KB XV auf einen neuen Rekord von 736,6 Mio. Euro.

Gleichzeitig finden sich dadurch mit 117 Branchen so viele wie noch nie in einem Kreditbasket und der Granularitätsfaktor, der prozentuale Anteil der größten Adressen am Pool, erreicht mit nur 0,81% einen Bestwert.

Das in den jeweils fünf laufenden Transaktionen abgesicherte Adressenrisiko überschreitet zudem erstmals die Grenze von 3 Milliarden Euro.

Die Transaktion wurde erneut von BayernLB, Helaba, LBBW, NORD/LB und SaarLB arrangiert sowie von den regionalen Sparkassenverbänden und dem Deutschen Sparkassen- und Giroverband (DSGV) begleitet. Als Administratoren fungieren BayernLB und Helaba. Mit der auf fünf Jahre Laufzeit angelegten Struktur reduzieren Sparkassen größere Blankorisiken in ihrem Firmenkunden-Kreditportfolio und schaffen so Freiraum für Neugeschäft.

Die Planungen für die diesjährige Kreditpooling-Transaktion mit Start im November laufen bereits.

kreditbasket_2018
Sparkassen-Kreditbasket XV 2018 nach Aufstockung
Volumen 736,6 Mio. Euro
Teilnehmer 82 Sparkassen aus dem gesamten Bundesgebiet
abgesicherte Adressen 345
Dauer 5 Jahre
Administration BayernLB und Helaba