BayernLB

Compliance Managementsystem

Compliance Managementsystem: Einhaltung von Regeln begleiten

Regeln, Vorschriften und Normen einhalten: Das ist für uns selbstverständlich. Darüber hinaus berücksichtigen wir die Erwartungen unserer Anspruchsgruppen. Dazu gehören klare Richtlinien – und Menschen, die sie kennen und respektieren. Genau dabei begleiten wir unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter intensiv. Darum haben wir schon vor Jahren den Bereich Group Compliance geschaffen.

Die Aufgabenfelder von Group Compliance sind unter anderem:

  • Einhaltung der gesetzlichen und regulatorischen Vorgaben überwachen
  • Die BayernLB vor widerrechtlichen Handlungen schützen
  • Reputationsrisiken für unseren Konzern zentral managen

Im Mittelpunkt stehen stets die einzelnen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Sie müssen sich über die relevanten Rechtspflichten, Anweisungen, Richtlinien und Rahmenbedingungen informieren und diese einhalten. Group Compliance unterstützt sie dabei: zusammen mit anderen Abteilungen wie dem Rechtsbereich und dem Nachhaltigkeitsmanagement.

Illegale und illegitime Geschäfte vermeiden

Wir sind überzeugt: Manche Geschäfte sind nicht illegal, aber dennoch illegitim. Das empfindet auch die Öffentlichkeit so. Solche illegitimen Geschäfte zerstören das Vertrauen in Banken. Dieses Vertrauen jedoch ist die Basis für die Zusammenarbeit mit den verschiedenen Interessensgruppen („Stakeholdern“). Um diese Erwartungen zu erfüllen, unterstützt Group Compliance unsere Mitarbeiter.

Hinweisgebersystem („Whistleblowing“)

Compliance-Verstöße sind kein Kavaliersdelikt. Sie gefährden den Ruf und die Sicherheit unserer Bank. Zur Meldung von potenziellen Compliance-Verstößen haben wir ein Hinweisgebersystem (englisch "Whistleblowing") eingerichtet.